Dienstag, Oktober 30, 2018

Geld und Kult: spirituelles Blockchaining

Mir träumte von einem Betriebsausflug der Original Linzer Worte. Da man uns die Förderung erhöht hatte, gingen sich drei Flugtickets nach Havanna aus. Dort gibt es Neuigkeiten für uns: Das dysfunktionale CUC-Peso-Doppelwährungssystem ist endlich abgeschafft. Aber zugunsten des Bitcoins! Um die Sache vollends bescheuert zu machen, bekommt die Bevölkerung ihr Geld nicht mittels der mir in diesem Leben nicht mehr zu erklärenden Blockchain-Technik. Stattdessen muss jeder Staatsbürger morgendliche Kulturhandlungen am revolutionären Hausschrein vollziehen, dann kommt das Gehalt. Weil auch wir Geld brauchen, kniet René Monet vor einem Altar, darauf Blumen und Bildnisse von Guevara und Castro. Er entfacht Räucherstäbchen und spricht ein Gebet in Fanatasie-Spanisch. 


Und trotzdem lasse ich mir auch im Wachzustand von niemandem sagen, dass ich das Wesen des Finanzkapitalismus missverstanden hätte. It's funny 'cause it's true!

Montag, Oktober 08, 2018

Neue Verbote 1

Das ist mein Verbote-Vorbote. Wir wollen doch alle, dass die Welt besser wird. Und weil die Grenzen meiner Sprache die Grenzen meiner Welt sind, geht das nur über den Seim, den wir den ganzen Tag von uns geben. Sprache schafft Gewalt - konkret Gewaltfantasien tief im Inneren meines Körpers. Darum darf Folgendes nicht mehr geschrieben und gesprochen werden, bei gedanklich ausgeführter Todesstrafe (wir müssen hier sehr streng und bestimmt sein). 
[Diese Reihe wird unregelmäßig fortgesetzt.]

lecker
ab und an
einmal mehr
nicht wirklich
am Ende des Tages
Maßnahmenpaket
auf Augenhöhe
auf den Weg bringen
was in der Pipeline haben
Powerfrau
Familienvater
Schnäppchen
tropisches Flair
irgendwas der Extraklasse
kleiner Mann ganz groß
Stubentiger
Blechlawine
Säckelwart
Ortskaiser
irgendwer steht seinen Mann
zu Gemüte führen
Domizil
tief in irgendwessen Inneren
zum Bleistift
Leisereiter
ich bin einer/eine, der/die...