Sonntag, Februar 15, 2009

40 Jahre Antifa-Anita im Wembley Stadium

"Kinder, seid's narrisch, sooo vü Göd ausgebn!"

Österreichische Forscherinnen haben nun nachgewiesen, dass Headbangen nicht nur Nackenweh verursacht, sondern auch - besonders in Kombination mit unausgewogenem Alkoholkonsum - doof macht.
Sie haben dazu das Kreativitätsniveau von Geburtstagssausennachberichterstattungspostings analysiert und herausgefunden: Wortungetüme und hölzerne Wendungen überwiegen. Der minderwertige Grundtext wird schamhaft in den Bildunterschriften versteckt. Als Ausgleich konnten sie eine signifikante Steigerung bei der Bildlastigkeit feststellen.

Stargast Burt Reynolds wird von Drei Vierteln der Meindl-Sistahs angecheckt

Mandronette und Berni konnten sich nicht verkleiden, da sie direkt vom Aeobic kamen

Seit Freitag hat der Leidensweg eine eigene Casting-Boyband namens "Midlife Crisis". Guter Name, auch wenn "Schönering - ein Ort gibt nicht auf" (Erstvorschlag) fast besser gepasst hätte. Karriereziel der Combo: Waterloo aus Schönering zu verdrängen.





Kommentare:

Anonym hat gesagt…

florianus
wünsch natürlich auch alles gute zum geburtstag der besseren hälfte von goldbär

Goldbaer hat gesagt…

Vielen Dank für die wohl meinende Berichterstattung ohne Tonspur!
Mittlerweile sind wir wieder im richtigen Leben gelandet. Aus der Rockstar-Bar ist wieder das Kinderzimmer geworden und dort, wo wir bis acht getanz haben, wird nun wieder Staub gesaugt.

Minkasia hat gesagt…

Ja, so spielt das Leben. Auch mein Leib ist wieder im richtigen Leben gelandet. Aus der Einserpanier-Uniform ist wieder die ballonseidene Joggingdress geworden, und was bis sechs getanzt hat, tut heute wieder weh.

Dennoch: Rockt on, Pferdeköpfe! Bringt Feuer und Gefahr nach Schönering, der Ort gehört sowieso schon die längste Zeit sexuell befreit.

Goldbaer hat gesagt…

Du sprichst vom String Tanga on the Guitar und vom BH on the Drums? Da habt's g'schaut, goi? Sexual Excess by Midlife Crisis!

Übrigens: Wir sind auf youtube, wo ja bekanntlich nicht jeder ist.
http://www.youtube.com/watch?v=e8dKCY33Ixg
http://www.youtube.com/watch?v=Amgm4b3DNrw
http://www.youtube.com/watch?v=a48jm22gdnM
http://www.youtube.com/watch?v=Xgb7Mvjqnw4
http://www.youtube.com/watch?v=dr0x8Rc-M-s

Minkasia hat gesagt…

Radio Eriwan: Sprich doch einmal über das Kunstwollen der Band! Was ist der Motor eurer Musik?

Goldbaer hat gesagt…

Wurde eh schon gesagt. Schönering von Waterloo und dann sexuell befreien! Nur über die Reihenfolge lassen wir noch diskutieren.

Anonym hat gesagt…

Nach einigen urheberrechtlichen Recherchen ist nun der lyrische Erguß des Mannes am Schlagwerk on Air.
http://www.youtube.com/watch?v=RpBNt-yujCo
Ob der Text eines relevanten Historikers zwangsläufig auch zu einem historische relevanten Text wird, wird die Zukunft weisen...

Anonym hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch Anita auch von uns aus dem tiefen Niederösterreich!
Wir sind jetzt die größten Fans nicht nur von dir (auch schon bevor wir wußten, daß dein Urin nach Rosen richt) sondern von der Band. Sind diese zu mieten? Touren sie auch durch Österreich?
Was dein Mann vergessen hat, löblich anzumerken: du kümmerst dich um die armen kleinen Katzerln und versuchst ihnen ein neues Zuhause zu geben- zumindest hast du sie sehr gut zu Minkis 30er angepriesen!

Minkasia hat gesagt…

Dazu fällt mir spontan auch noch ein wenig Anlasslyrik für Frau Antifa ein:

"Sie ist lieb zu den Katzen,
sie streichelt den Hund.
Sie isst ohne zu patzen
mit geschlossenem Mund!"

Goldbaer hat gesagt…

Sie kennt Mario Mühlböck und auch seine Frau
Auch von Josef Meindl weiß sie alles genau
Sie kennt Gott und die Welt hier in Linz-Land
Doch Benita Ferrero gibt sie nicht die Hand

Minkasia hat gesagt…

Apropos, pass auf, ich weiß noch was:

Sie ist verknallt in Opa Meindl,
doch bleibt treu ihrem Mann.
Sie ist kein Sittenschweindl,
weil sie sich zaumreißen kann.