Donnerstag, August 10, 2006

Das Leben eines Indianers ist kein Kindergeburtstag

Die gestern veröffentlichten skandalösen Zustände am Wilheringer Leidensweg haben eine Welle der Hilfsbereitschaft ausgelöst. Auf Betreiben von Prof. Rainalda Hübl-Hillinger konnte der letzte Indianerstamm Wilherings eine neue Heimstatt finden:

"Eine Hängematte ist doch gleich viel besser als ein Trampolin", meint der Bürgermeister, "wenn man von klein auf gewohnt ist, mit wenig Platz auszukommen, dann ist das ganz normal." Kleiner Wehrmutstropfen: Als Gegenleistung für die neue Bleibe am Dachboden der Bürgermeistervilla mussten die Indianer ihre wertvollen Federkronen lassen.

Kommentare:

jules hat gesagt…

Stehn dir gut die 3 Kinderlein ;-) Mal schaun wie du am Wochenende mit den Kindern von weitaus gefährlicheren Stämmen zurechtkommst.

Minkasia hat gesagt…

Eh klar, womit man Miss Sauzahn hinterm Müllendorfer Ofen hervorlocken kann! Mit kleinen Kindern.
Mutti Psychotante ist im Übrigen keinen Deut besser: Kaum sieht sie irgendetwas, das auch nur im Entferntesten mit Kindern zu tun hat, kräht sie verzückt "Süüüüüß!"
Du, liebe Jules, hast in letzter Zeit zumindest noch auf Inhalte reagiert - auch wenn diese aus dem Magen kommen.

Goldbaer hat gesagt…

Wer um alles in der Welt kann noch gefährlicher sein als die Erben Montezemolos: der Stamm der knochenharten Trampolin-Indianer von Rotation Leidensweg? Das Feuerwasser des weißen Mannes macht sie unverwundbar.

Minkasia hat gesagt…

Aber welchen Preis hat die alkoholgestützte Unverwundbarkeit! Melancholie und dicke Bäuche - das sind die Lindenblätter auf den Rücken der Leidensweg-Aboriginees. Übrigens: Ist die Hängematte eh nicht mit Fleckfieber infiziert?

Sekretär des Weltraumpapstes hat gesagt…

Wie wär's mit ein paar Western Kurzfilmen?
"Der letzte Leidenswegianer" oder "Spiel' mir das Lied vom Leid" würden sich anbieten.

Goldbaer hat gesagt…

Was heißt da Lindenblatt. Ich habe es satt für euch Leidenswegerianer das gutmenschliche Feigenblatt zu spielen und meinen Garten unentgeltlich als Asylantenheim zur Verfügung zu stellen. Jetzt kann die Indianer wer anderer nehmen. Ok, eh nicht für immer. Nur für 3 Stunden? Heute abend?

Minkasia hat gesagt…

Wohohoho, Goldbär, du Schizo! Hier wird der Gutmensch gebasht, im Posting vorher ein antikapitalistisches Solidaritätsarbeiterstrandbad gefordert - wie soll ich damit jetzt umgehen? Bitte achte doch ein wenig auf die Trennung der Diskursebenen.

Wegen heute Abend: Wenn du mich als Interimshäuptling engagierst, damit du - meinen "Geh mal mit mir einen heben"-Dauerspam ignorierend - den gemütlichen Trinkertyp spielen kannst, dann vergrabe ich dich in einem Ameisenhaufen! Hugh!

Ad Westernfilm: Super Idee - ein neues Genre schwebt mir da gleich im Hirn herum! Der Centern (wegen der Indianer von Neu-Superfundland). Hier ein paar weitere Arbeitstitel: "Begrab mein Herz an der Biegung des Hinzenbaches", "Der mit dem Strolch tanzt", "Minketou I-III", "Leidensstrumpf".

Goldbaer hat gesagt…

Wir waren doch letzte Woche im Cafe Leiner mittags einen heben. Was mich übrigens anschließend im Kreise meiner lieben Arbeitskollegen den guten Ruf als "Kein Bier vor 4"-Vertreter gekostet hat. Und jetzt beschwertst du dich schon wieder, dass ich deine Heben-Geh-Wünsche ignoriere. Ich bin doch nicht verheiratet mit dir! Sollen es nur mal alle wissen, wie du mich mit schlechtem Gewissen erpressen willst.

Psychotante hat gesagt…

He- das mit dem schlechten Gewissen erpressen ist immer noch mein Genre! Mag wohl sein, dass Minki sich das von mir abgeguckt hat bzw. dies nun ihre Bewältigungsstrategie gegen den von mir erzeugten immensen Druck wegen ihrer neuen Freunde (i.S. Druck einfach weitergeben)ist- trotzdem, ich melde mein Patent darauf an!
und gleich in diesem Sinne: bitte verschont mich von eurer öffentlich bekundeten Darstellung der (Un)Regelmäßigkeit eurer Biergelage!

Minkasia hat gesagt…

Leser Goldbär, ich als dein Humorflitscherl habe sehr wohl Rechte, und zwar nicht nur textueller Natur. Ich bin ja nicht aus Beton, hergottnochmal.
Traurig, dass ich dich daran erinnern muss, aber denk doch einmal darüber nach, wer dir dieses Weblog als Forum für den Beweis "Der Goldbär ist ja doch ganz lustig" jeden Tag zur Verfügung stellt.

Liebe Psychotante: Ich habe im Leiner-Cowboysaloon nur einen Großen Braunen konsumiert und musste mir das auch noch als rassistische Entgleisung vorhalten lassen.

Goldbaer hat gesagt…

Willst du den totalen Rosenkrieg? Ich sag's dir, ich pack aus.

Minkasia hat gesagt…

Bring it on, Schnecki! Denk aber vorher mal drüber nach, wer mehr zu verlieren hat!

Goldbaer hat gesagt…

Ok, mir reichst. Jetzt pack ich aus. Du wolltest es nicht anders. Ich hab dich gewarnt. Und alle sollen es wissen: Dominika M. trennt manchmal ihren Müll nicht!!!

Minkasia hat gesagt…

NA WARTE!!!!!!!

Das gibt Krieg! Ich mach jetzt endlich alles öffentlich, und erzähle, was ich weiß, von der Straße der Verdammnis, die hier Leidensweg heißt (hinter Winkeln liegt ein Graben, der ist weder breit noch tief...)!!!!!!!

Leser Goldbär ist bei der FPÖ und hat sich vorgestern vorm Schlafengehen nicht mehr die Füße gewaschen!

Sekretär des Weltraumpapstes hat gesagt…

Auch wenn die Kommentarlawine hier in eine andere Richtung rollt, und der reale Highnoon anscheinend kurz bevorsteht, will ich noch zwei Centern Titel loswerden:
"Vier Goldbären für ein Halleluja"
"Für eine Handvoll Leid"

Francois Justitia hat gesagt…

ich habs nun gelesen und mir schon immer gedacht. nun pack ich auch aus: golbär ist glaublich ein dufreund herrn j. dies können fotos von klagenfurt bezeugen.

Anonym hat gesagt…

Ich sag nur, wer sein Leben tagein tgaus in der sozialen Hängematte zugebracht hat, ist (Platz-)Not freilich gewöhnt. Es derart in der Luft hängend zu wagen, einem Du-Freund vom J. die Stirn zu bieten, erweckt Erinnerungen an Minketous Sterben beim Schatzi vom Goldberg - ähm, bei "Schatz am Silbersee".

Johnny Castle hat gesagt…

ja klar muss der goldbaer ein dufreund vom herrn j. sein! ist er nicht auch schon seit einiger zeit beamter? wie soll man den den sprung vom bauernbund security obmann zum ewigen beamten denn ohne vitamin b. (vitamin j.) schaffen? und außerdem Francois Justitia, was sind sie denn von beruf? ich denke auf euren nachtkästchen stehen doch überall die bilder von dem herrn j. und dem landeshäuptling! aber recht so, hat ja auch geholfen! ich muss immer noch für mein geld leistung bringen...

Goldbaer hat gesagt…

Schießt man sich etwa jetzt auf mich ein. Dann aber richtig und nicht so patschert, denn wenn ich das politische mind-setting der weblog-Leserschaft richtig einschätze, werden mir die Tatsachen, dass ich bei der FPÖ Winkeln Kreiswalter für Volkstumsfragen bin und Jörg Haider mein Du-Freund ist, in dieser Runde kaum zum Nachteil gereichen. Wohingegen die Sache mit der nicht vollzogenen Fußwaschung ein echter Rufmord ist. Auch schrecke ich nicht zurück davor, die halblustige Vereinnahmung meines Roque-Porträts durch Herrn Johnny Castle als Blasphemie zu bezeichnen. Und wenn wir schon beim Auspacken sind, kann ich auch über meinen Kollegen Francois folgendes auspacken: Ich hab ihn einmal auf einer Party mit einem leichten Damenspitz angetroffen. Pfui! Einzig der beherzte Kommentar des Weltraumsekretärs verdient höchste Achtung. Unbeeindruckt von der schnell fortschreitenden Diskussions-Dynamik setzt er in aller Bedächtigkeit ein Mahnmal der diskursiven Entschleunigung und meint sinngemäß: "Scheißegal, wo ihr grad seid, mir ist jedenfalls noch was dazu eingefallen, was ihr letztes Jahr gesagt habt." So geht es mir auch täglich, aber ich hatte noch nie soviel Mut.

Minkasia hat gesagt…

Goldbär, ich frag mich jetzt natürlich schon, warum sich hier viele andere in unseren fast privaten Rosenkrieg für Arme einmischen. Und zwar überraschenderweise nicht zu meinen Ungunsten.
Denk da mal drüber nach.

Und, weil ich grad in Fahrt bin, hier eine neue Enthüllung: Dr. Goldbär hat in der Schule gar kein Latein gelernt!

Goldbaer hat gesagt…

Und Frau Mag. Schweindl hatte nie Tierzucht! Si tacuisses, philosophus mansisses! Oder besser: Nulla fere causa est, in qua non femina litem moverit!
Und noch besser: Gaudeamus igitur, iuvenes dum sumus!

Minkasia hat gesagt…

No bumm, Ursus Aureus! Ein Hoch auf den zweiten Bildungsweg.

Hier die nächste Enthüllung: Bei euch daheim am Bauernhof stinkt es nach Viech!

Goldbaer hat gesagt…

Mir geht der Stoff fürs Auspacken auch noch lange nicht aus. Wie du willst. Ob nicht am Ende du mehr verloren hast? Denn hier kommt auch schon die nächste Enthüllung meinerseits:
Dominika M. hat den hoch dotierten Job bei den OÖ. Nachrichten nur bekommen, weil sie mit Ludwig Scharinger geschmust hat.

Minkasia hat gesagt…

Da sag ich nur ganz gelassen: Die Eifersucht is wos Schiachs. Du neidest mir nicht nur meine Anstellung, sondern auch den Luigi Moneti.

Bruder Francois hat mir gestern bis in die frühen Morgenstunden weitere Skandale aus deiner Vita gesteckt. Hier einer davon: Goldbär hat als Kind Ballet getanzt.

Goldbaer hat gesagt…

Enthüllung 7: Dominika M. war als Kind zu dick für Ballet.

Minkasia hat gesagt…

Ohhhh, touché!
Dafür bist du jetzt zu dick fürs Skispringen, Goldi!

Goldbaer hat gesagt…

Und du hast das gleiche Problem wie Matti Nykänen.

Minkasia hat gesagt…

Was, dass ich auch meine Frau mit einem Messer in den Rücken gestochen habe? Jetzt gehst du zu weit - das hättest du nun wirklich nicht ausplaudern dürfen!

Ich schieß jetzt mit der Panzerfaust auf Spatzenhirne: Goldbär gibt nur vor, Innviertler zu sein und stammt in echt aus Pasching. Er hat noch niemals in seinem Leben gerauft und noch keinen Tropfen Alkohol gekostet.

Johnny Castle hat gesagt…

euer ganz privater rosenkrieg ist zwar ganz nett, aber jetzt reicht es dann doch wieder mal! ich bin für ein öffentliches duell im morgengrauen...
so etwas hat es schon lange nicht mehr gegeben und ich hätte wieder mal eine motivation bald aufzustehen!
aber wenn ihr dazu keine lust habt, dann nur weiter so und verbreitet all eure geheimnisse nur munter weiter. der treue leserstamm wird sich sicher darüber freuen.

und wisst ihr auch das der herr francois ein geheimes laster hat? er kauft einmal die woche eine bäckerei auf!

Francois Justitia hat gesagt…

Mir wird schlecht! Ich mus kotzen! Gebt mir was, damit ich kotzen kann ... – Rightly, right! Right, right!

Johnny ist ein kulinarisches Wildschwein. Goldbär hat eine Stiegenphobie – benützt nur Aufzüge. Wie gestern nicht unbemerkbar, kommt Minkasia in Lokalen bei keiner Duftspraydose vorbei ohne sie getestet zu haben.

Johnny Castle hat gesagt…

lieber kulinarisches wildschwein als bester kunde und erhalter einer bäckerei! ohne dich und deiner sucht würde es doch in ganz st. flo und umgebung keine einzige bäckerei mehr geben!
und aufzüge? wann bist du, francois, das letzte mal freiwillige ein stiege hoch gegangen?

Johnny Castle hat gesagt…

schon lange kein kommentar mehr?!

seid ihr alle nun endlich draufgekommen, dass es bei mir keinen leichen im keller gibt!
nichts werdet ihr finden, gar nichts!

Francois Justitia hat gesagt…

klingt wie ein aufschrei eines in die enge getriebenen. vermutlich hilft hierbei nur mehr ein anti-trauma-wässerchen.
p.s.: eva und adam hatten schuld.

Johnny Castle hat gesagt…

adam und eva? was zum teufel haben die damit zu tun?
nur weil du bei mir keine leichen im keller findest, musst du noch lange nicht die schuld an unsere urahnen abschieben!

Minkasia hat gesagt…

Na gut, dann walte ich eben auch für die anderen zwei Leser als Missstand-Muckraker:
Francois strickt in seiner Freizeit leidenschaftlich gern. Johnny Castle tanzt schlechter als ein beinamputierter Weltkriegsveteran und fällt auf Geburtstagsparties aus der Rolle, indem er arglose Medienpartner vermöbelt.

Goldbaer hat gesagt…

Die sensationellste Enthüllung hab ich mir bis zum Schluss aufgehoben: Johnny Castle ist nicht der wahre Roque Santa Cruz.

Goldbaer hat gesagt…

Übrigens: Wo bleibt das übliche Sonder-Posting? Ich, Roque, habe nämlich heute Geburtstag!

Minkasia hat gesagt…

Sobald der richtige "Ich, Roque!" zum Stammpersonal dieser Gratulationsplattform stößt, kriegt er auch seinen Sonderservice. Ich kann ja nicht der ganzen Welt gratulieren!

Und überhaupt - hier die nächste Enthüllung: Leser Goldbär ähnelt rein äußerlich dem paraguyanischem Glutauge ungefähr so eklatant wie Fred Sinowatz George Clooney.

Francois Justitia hat gesagt…

enthüllung der anderen art: ich leide manchesmal an nicht sehbarer magersucht. ich geißle mich gerne mit sportentzug. ich bin zwischen rauchpausen konsequenter nichtraucher. ich will bei alle würstlständen einen test durchführen.

Goldbaer hat gesagt…

Selbstenthüllungen, gute Idee! Ich oute mich auch und verrate das bestgehütete Geheimnis des Showbiz': Ich hab beim minkasischen weblog-Lesen noch nie gelacht! So war ich Roque heiße.

Goldbaer hat gesagt…

Und überhaupt - noch eine Entgegnung: Dominika M. ähnelt rein äußerlich Adalbert Stifter ungefähr so eklatant wie sich selbst.

Johnny Castle hat gesagt…

DANKE!!!

Minkasia hat gesagt…

Ad Francois: Und ich leide unter Bulimie - ich stopfe alles Essbare in mich hinein, vergesse aber immer wieder, es wieder auszuspeien.
Ad Johnny: BITTE!
Ad Goldbär: Adalbert Stifter wahr nicht ganz so stattlich wie ich. Und: So war ich dein Humorflitscherl wahr - du hast überhaupt noch nie gelacht!