Donnerstag, Juli 19, 2007

Leserinnengeburtstagsservice: Meindloma!


Maaaaaama!!!!

Wahrscheinlich wirst du diese meine Wiegenfest-Elogen niemals lesen. Denn als rüstige Revoluzzerin verweigerst du dich völlig zu Recht all der problematischen Implikationen der durchtechnisierten Informationsgesellschaft. Und es ist auch wirklich noch nicht ganz geklärt, ob nicht doch ein kleiner Atomgenerator im Inneren des PCs werkt.
Dennoch gebe ich Intimstes aus deinem Leben preis - etwa deinen Geburtstag. Und zweitens deine ewigen Hundequälereien! Gut zu sehen ist auf dem Bild, wie du unserem Puppi die Löffel lang ziehst. Nur so zum Spaß. Und der wahrscheinlich ärmste Hund der Welt erduldet's wie das Lämmchen auf der Schlachtbank. Tierkinderaugen und Schmierfinkenfinger klagen an.
Und da haben wir es wieder: Im Internet kommt alles auf!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

heißt das, dass es auch gar nichts bringt, ihr meine Glückwünsche per Blog zu überbringen? Soll ich sie doch lieber anrufen?

aja- liegt es eigentlich an meinem Computer, daß ich kaum Bilder ansehen kann, weil er die net aufmacht?

und was ich ja schon lange fragen wollte: warum nimmt man meinen Benutzername nicht mehr an? extrem peinliche Kommentare hab ich doch nie abgegeben (außer einmal vielleicht), daß man meinen Namen gleich löschen muß!

Minkasia hat gesagt…

Oh doch, sicher bringt's was, wenn du kommentierend glückwünschst. Ich lebe ja nach der Devise, meine Liebe diffus und ohne konkrete Adresse ins Universum hinein abzusondern. What goes araound comes around.

Dass fremde Mächte meine Leserschar schon seit Monaten an ihren natürlichen Bedürfnissen hindern (Bildischauen, Senfabgeben), lässt meine Liebestheorie allerdings etwas alt aussehen.

Anonym hat gesagt…

darf ich darüber noch meditieren?

Minkasia hat gesagt…

Zekloa! Denk drüber nach und schau, was es mit dir macht!