Samstag, November 25, 2006

Humanitäre Katastrophe: Fipsi droht der Konkurs!!!



Zwar wird mir aus glaubhafter Quelle versichert, dass alles halb so wild sei, aber mich erfüllt dennoch brennende Sorge ob der finanziellen Gebarung der Urania-Puppenbühne. Wenn es Kaschperl, Petzi und Fipsi einmal nicht mehr gibt, was soll uns denn da für eine Jugend heranwachsen, die ratlos ist, wenn die ältere Generation "Hurra, darf der Fipsi auch mit in den Wald gehen!" brüllt oder "BussiBussiDagobert" gröhlt?

Ich habe aus diesem Grund spontan und unbürokratisch ein Spendenkonto eingerichtet: 101 39 86, BLZ 34 175


Nach Lektüre der Kommentare: Ulla, die neue Generation findet den Fipsi hundsfad.

Kommentare:

Mag. Puppi hat gesagt…

Leider muß ich sagen, daß es der jüngeren Generation egal sein wird. Kasperl und Co flashen nicht mehr und den Kleinen kommt das Gähnen (siehe auch den Fotos, die ich Dir geschickt habe! In Zeiten der Postpostmoderne verliert ja alles an Sinn und Unterhaltungswert, was nicht gerade ein Gewaltvideospiel ist. Wir könnten mal wieder über Gewalt in den Medien diskutieren! *g* Außerdem gab es auch beim Kasperl Gewaltszene, die sich sicher nicht gut auf uns ausgewirkt haben - ich wundere mich gerade, warum wir nicht Amok gelaufen sind.

Minkasia hat gesagt…

Oh ja, bezüglich unserer Schnarchtantengeneration kann man schon sagen "Koma statt Amok". Dafür könnte uns ruhig einmal irgendein Landesrat kollektiv ein Blumengebinde überreichen.

sockenpapst hat gesagt…

Ich denk grade drüber nach, wie mich der Kasperl beeinflusst hat ... ich meine, jetzt wo ja die heftige Diskussion über Nachahmungstäter geführt wird in Bezug auf Videospiele ... da wird mir bewusst, dass ich manchmal mitten in der Nacht das dringende Bedürfnis verspüre, hinauszulaufen zum zum Schönbrunner Tiergarten und den dortigen Krokodilen mit einer überdimensionalen Holzkeule einmal ein wenig auf den Kopf zu hauen. Ich denke, das würd dem Pechlahner nicht gefallen...

Minkasia hat gesagt…

Jetzt, wo wir schon am Nachdenken übers Nachahmen sind: Ich stand früher öfter am Waldesrand und plärrte den Vorbeispazierenden "Huuuuurrrra!!!!!!! Darf die Minki auch mit in den Wald gehn?!" nach.