Dienstag, Oktober 24, 2006

Eine Frau von dreißig Jahren


Liebe Kinder, liebe Neigungsgruppe!

Wer es noch nicht schon aus der Zeitung erfahren hat: Unsere liebe Ly feiert ihr 30-jähriges Bestehen. Ich darf an dieser Stelle mit einem kleinen Geschenk aufwarten: Auch als Anerkennung für die gestrige spontane Meinungshilfestellung gelegentlich der unschönen Angelegenheit "Braune Flecken in Urfahr" habe ich per heute verfügt, dass die Jahn-Schule nun Lydia-Lyzeum benamst werde.
Es grüßt und gratuliert:
Mink, der Schmierfink

Kommentare:

Candyman hat gesagt…

Jahnschule umbenennen?
Lydia Thanner (30)

Angestellte, Linz

Ich befürworte die Umbenennung. Vor allem wenn man sich mit Jahns Gedankengut auseinandersetzt. Die Namensänderung wäre ein positives Signal der Stadt Linz. Auch in Hinblick auf die erhöhte öffentliche Aufmerksamkeit als Kulturhauptstadt 2009.
[OÖN 24.10.2006]

ALLES GUTE ZUM GEBURTSTAG!
von Candyman

Minkasia hat gesagt…

Right on!

Dass Miss Ly immer schon gegen braune Flecken gekämpft hat, kann man hier nachprüfen: http://photos1.blogger.com/hello/180/3997/640/BrauneFlecken.jpg

Goldbaer hat gesagt…

Ich bin auch gegen Jahn. Allerdings nicht wegen seines Gedankengutes, sondern weil ich Turnen nicht mag! Trotzdem alles Gute der Bodenturnerin Lydia.

Francois Justitia hat gesagt…

ist ja hoffentlich nicht der hendlkönig jahn!
alles gute zum purzltag!

Minkasia hat gesagt…

Oh genau, das hab ich völlig vergessen: Turnvater Jahn verdanken wir das RECKTURNEN!!!!! Niemals wieder in meinem Leben wurde ich so gedemütigt als damals am Reck. Nasser Sack Beton nichts dagegen.
Ohne Reckturnen wäre ich jetzt ein fröhlicher Mensch!