Donnerstag, Oktober 12, 2006

Ceterum censeo: Literaturnobelpreis? Mir doch wurscht. Ehrlich.

Liebe Leserkinder!

Jetzt bin ich beim Nobelpreis schon wieder leer ausgegangen! Schön langsam platzt mir der Kragen! Wieder irgend so ein Medienliebkind, das es sich gerichtet hat!
Aber ich sag euch jetzt was: Auf die Entscheidungen der Mitglieder der doofen Schwedischen Akademie, die nie über den eigenen Tellerrand hinausschauen und deswegen mein Kunstwollen nicht verstehen, geb ich ohnehin einen Pfifferling. Der Auswahlmodus stammt unverändert aus dem 17. Jahrhundert und im Kommitee sitzen lauter alte Schweden, die den Anschluss an die komplexe Realität des beginnenden 21.Jahrhunderts verpasst bzw. den Anschluss mit Gänsefüßchen befürwortet haben.


Manno!

Kommentare:

Psychotante hat gesagt…

Du-kleiner Tipp: wennst jetzt ein Buch beginnst zu Schreiben geht sichs vielleicht aus, dass es nächstes Jahr publiziert und dir der Nobelpreis für Literatur 2007 ausgehändigt wird!

Minkasia hat gesagt…

Pfuh, das wird aber knapp!
Aber da fällt mir gach ein Thema ein: "Singularität und Alterität: Postmoderne Lebenswelten alternder Singles".
Das wird ein Heuler.