Sonntag, Juli 23, 2006

Klimaerwärmung im Schlossmuseum

Hier nur ein paar kleine Impressionen der gestrigen Geselligkeit unter dem Motto "Dekonstruktion einer Housewarming-Party (bin seit der Aschacher Felsstreichlerei etwas verwöhnt mit dem Nichtfotografierenmüssen).

Dank den verschwommen im Hintergrund figurierenden Freunden kann ich nun Menschen mit Notdurft den gewohnten westeuropäischen Hygienestandard bieten:



Leicht mit Knabberkram zu beglücken: Meine Gattin und Schwägerin


Goldbär übernimmt Coala "Host wos zum Zaumwischn?" Lumpis Amt

Noch ein visueller Nachtrag zum gestrigen Sonntagsdienst: Zu Ehren des FC-Bayern-München-Fanclubs Natternbach reiste die ganze Mannschaft des "sympathischsten" Clubs Europas nach Linz. Linz begrüßt seine Gäste aufs herzlichste:

Gott hat aber auch einen Duden


Und deswegen musste ich am Sonntag arbeiten! Nur damit sich Leser Goldbär beim Schwieges und beim Basti aus Weitwegistan eingrieseln kann! Ich finde das skandalös - v.a. weil "Ich, Roque" Santa Cruz nicht interviewen durfte. Ich wurde in meinem Leben noch niemals so beleidigt.

Kommentare:

Francois Justitia hat gesagt…

minkasia, muss eine frühere aussage von dir bestätigen: war zeuge eines wahllos in die gegend umherpischenden, der sich freiwillig von körperflüssigkeiten in die verkehrte richtung unbekannter substanz entledigende etwas, eines zaungastes, der noch versuchte, einen zufriedenen einweihungsfeier-anwesenden beim gemütlichen heimweg-andachts-spaziergang in einer mir nicht verstandenen sprache eine konversation zu führen. wau, drei dinge zur selben zeit – da kann man noch lernen.

Minkasia hat gesagt…

Freut mich aber zumindest, dass dich meine Geselligkeit andächtig gestimmt hat! Von meiner sich mitunter garstig gebärdenden erweiterten Nachbarschaft bitte ich gnädig abzusehen. Die am Samstag geladenen Nachbarschaftsvertreter (Leidensweg und Hofgasse) sind ja erwartungsgemäß nicht aus der Rolle gekippt. Naja, bis auf den Rotweinskandal...

Goldbaer hat gesagt…

Nur um einer falschen Foto-Exegese vorzubeugen: Ich hab nicht gekotzt, sondern nur Rotwein verschüttet und das Schüttgut mit Salz behandelt.

Minkasia hat gesagt…

Aber warum kruzifixnochmal mit meinem neuen Kräutersalz? Meine Bude riecht immer noch wie ein Gewürzladen!

sockenpapst hat gesagt…

Mir persönlich gefällt am bestern der Hofer Dani ihr zufriedenes Lächeln - á la "Geht hinaus und tuet Gutes!", gerne auch in Form von Pümpel und Klopapier...
So sieht eine Frau aus, die eine Mission erfüllt hat!

Minkasia hat gesagt…

Der Hoferdani ihr sein Lächeln könnte man mit ein bisschen Malignität aber auch als "illuminiert" beschreiben - wüsste ich es nicht besser.

Nur um Missverständnissen vorzubeugen: In der Casa Mincasa hat es auch vor der huldvollen Schenkung schon Klo-Devices gegeben. Die Stiftung eines Duftspenders ist allerdings eine echte Bereicherung des bisher noch sehr unvollständigen Hausrates. Zur Illustration:
Weinflaschen: 27
Gläser: 3 (inkl. Zahnputzbecher)
Weinöffner: 0

Ich muss also irgendwann den Dachboden von Nr. heimsuchen, aber da lauern die Kings of Distraction Vali&Sevi...

Hofarin hat gesagt…

Also da muss ich schon noch einwerfen, dass das am Bild liegt! Denn zu dieser Zeit war die Bowle ja noch gar nicht angekommen in Minkasias Reich. Im Becher befand sich nur Orangensaft.

Minkasia hat gesagt…

Hofarin, du bist ja über jeden alkoholproblematischen Verdacht erhaben, sorge dich nicht! Unangenehm wäre mir andererseits aber auch, wenn die Leserschar nun "naturtrüb" mit dir assoziieren würde. Das möchte ich nicht!