Donnerstag, Februar 09, 2012

Riesenskandal: Organhandel jetzt auch bei uns!

Die Folgen der Wirtschaftskrise haben die Bevölkerung des Bezirks Wels-Land hart im Griff. Die BürgerInnen sind gezwungen, ihre Organe auf den Markt zu werfen:


Die Eierstöcke kaufen dann wahrscheinlich reiche, fortpflanzungswillige Chinesen. Dann kommen noch mehr davon auf die Welt! Es ist arg.

Nachtrag 10.2.: Organhandel schreibt sich übrigens fast so wie Orangenhandel. Denkt da mal drüber nach. Könnte man ja ein pfiffig-postmodernes Krimidrehbuch schreiben. Greift zu!

Kommentare:

schiachesuse hat gesagt…

ich kauf halt dann doch lieber beim Milz-enberger...

Dominika Meindl hat gesagt…

Aber zarwos braucht denn ein erwachsener Mensch eine Milz? Lebern sollten sie verkaufen!