Freitag, Juni 19, 2009

Missachtetes Kunstwollen



Midlife Crisis, die welterste Boyband aus Schönering-City, probt in diesen Minuten:
Meli: "I waaß jetzt an wos mi des erinnat: Sweet Home Alabama!"
Tim: "That's what it's supposed to be."
Meli: "Oh."

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

franz archivus:
werden jetzt schon grupie bei den vielen proben zugelassen?

Das Tier hat gesagt…

Sagen wir es so: Die Menschen, die unser Kunstwollen an Musik erinnerte, erinnerten uns an Frauen.

Minkasia hat gesagt…

Sagen wir es so: Wir Gruppies waren Coverversionen von Frauen, wo man insgeheim sagt "Die sind fast besser als wie das Original."

Anonym hat gesagt…

ich bin generell für verfremdung

Selbsternannte Gründungsmutti hat gesagt…

Rock on, MLC!!

Selbsternannte Gründungsmutti hat gesagt…

And by the way: Meine Tochter ist ganz sicher kein Guppy nicht. Auch wenn diese Viecherl noch so beliebt sind. Das müsste ich wissen.

Goldbär hat gesagt…

Deine Tochter vielleicht nicht, aber in Madrid gibt's einen Club, der heißt "Mi madre era una Groupie". Denk da mal drüber nach!

Selbsternannte Gründungsmutti hat gesagt…

Echt spannend, Goldbär. Was du alles weißt. Und jetzt wissen wenigstens auch alle, dass du in Madrid warst.

Goldbär hat gesagt…

Eine Gründungsmutti, die das Übungswollen ihrer Buben – und MLC probt ausschließlich öffentlich – so konsequent ignoriert, operiert an der Unterkante ihrer Möglichkeiten und ist als solche wohl wirklich eher selbst ernannt. (Gründungs-)Mutti werden ist nicht schwer. (Gründungs-)Mutti sein dagegen sehr! Ein Trost, dass die soziologische Feldforschung zu berichten weiß, dass Kinder fauler Mütter im Leben eher reüssieren, als geförderte. Trotzdem: Ein bisschen Frühförderung täte uns nicht schaden.

Selbsternannte Gründungsmutti hat gesagt…

Ich und Frühförderung! Das wär ja wohl eine mehr als krasse Kombi, Goldbär. Eure Mutti möchte doch, dass ihr Buberl euch so entwickeln und entfalten könnt, wie es eurem Tempo entspricht. Da wird nix gepusht. Und nachdem ich ja um euer kollektiv-träges Naturell weiß, scheint es mir so in drei, vier Jahren früh genug zu sein für ein Beiwohnen an einer Prob'. Anstandshalber.

100instruments hat gesagt…

Damit sich die Gründingsmutti ein Bild machen kann, was ihre? Buben in ihrer Abwesenheit so weiterbringen:
http://www.youtube.com/watch?v=dYGjxHEgUes
http://www.youtube.com/watch?v=lXXKnsDbdwU
http://www.youtube.com/watch?v=k_quyXpG3q0
http://www.youtube.com/watch?v=1ORd3z-4Odc
http://www.youtube.com/watch?v=226_YT-rfmE

Frau Lugmayr hat gesagt…

Das sind hintennach betrachtet weitere fünf gute Gründe für die Gründungsmutti, am verwichenen Wochenende in die äußere Emi- und innere Immigration gegangen zu sein.
Danke, Hundertsassa!

Goldbär hat gesagt…

Mutti, Mutti, Muuuutttttiiiii!!!!! Verlass uns nicht!!! Und lass uns bei der nächsten Generalprobe nicht wieder als Waisenkinder allein!

Selbsternannte Gründungsmutti hat gesagt…

Geh, Burli! Wer redet denn von verlassen? Passt ja eh alles. Seid's ja eh alle meine Buam. Es hat halt nur kurz die Verbitterung darüber aus mir gesprochen, dass ich halt am betreffenden betroffen machenden Probenabend lieber meine Innereien reinigte anstatt euch mit mütterlicher Fürsorge zu um-ähhh... sorgen.

Pressesprecher hat gesagt…

Midlife Crisis scheint nicht nur von der selbsternannten Gründungsmutter im Stich gelassen zu werden, wenn diese die inwendige Reinigung ( von einem Anfall von Midlife Crisis getrieben ???)dem Coaching ihrer? Buben vorzieht.
Vielmehr muß das Management von Midlife Crisis feststellen, dass die, von der bisher geschätzen Verfasserin dieses Blogs, in anbiedernder Weise angebote Tätigkeit einer Pressesprecherin auf das Unverzeihlichste vernachlässigt wurde - über das letzte, fulminante Konzert wurde in keinster Weise berichtet!
Midlife Crisis sieht sich daher gezwungen, mit einem eigenen Fan-Blog durchzustarten:
http://midlife2009crisis.blogspot.com/

Minkasia hat gesagt…

Ich, allem Anschein nach vormalige PR-Konsulentin, fühle mich nun - da ich es vernachlässigt habe, hier unter Ausschluss der Öffentlichkeit die Kommentare zu kommentieren - bemüßigt, beleidigt zu tun und auf "erinnerten uns an Frauen" zu zitieren [vorgetäuschter innerer Zwist, um Fremdrezipienten vielleicht doch zu interessieren].

Gruß und Kuss,
euer PR-Luder

Frau Lugmayr aka Gründungsmutti hat gesagt…

Ach Minkasia, was ist nur mit den Buam los? Ich glaub, da sind ein paar verhinderte Selbstwertgiganten am Werk. Fühlen sich gleich betrogen und verlassen, wenn man nur einmal nicht berichtet oder zuschaut. Ts,ts,ts. Was ist denen bloß angetan worden in der Vergangenheit. Ich fühle betroffene Ratlosigkeit in mir.