Montag, April 13, 2009

Osterposter: Coala Lumpi tritt meine Intimsphäre mit Füßen

Unglaublich - nur weil ich gerne aus anderer Leute Privatsphäre plaudere, heißt das noch lange nicht, dass die meine der publikatorischen Willkür preisgegeben werden darf. Pfui Coala Lumpi!
Davon abgesehen: Das Osterwochenende wird bei Gelegenheit noch näher zu illustrieren sein - stay tuned for kaprizierte Arbeitsoutfits englischer Landwirtschaftsflüchtlinge, Lesbenfreuden am Bauernhof, meine neuen Tätowierungen und törichte Irrtümer im Osternestmilieu.
Das alles unter dem pfiffigen Label "Religion keeps you busy" (Co. Goldbär).

Kommentare:

Walter hat gesagt…

So ist das halt mit dem Recht der Öffentlichkeit auf Information!

Minkasia hat gesagt…

Hab ich leicht einen Bildungsauftrag? Dann schick ich aber gleich einmal meine Inkassoschränke vorbei und verkauf' die Lebensbeichte an die Regierung!

Anonym hat gesagt…

Das hab ich nicht verstanden: wieso "junger" Mann? Der hat doch sicher schon auf den Schneidezähnen eine Plombe.
LG, der Fliesenheini

Minkasia hat gesagt…

Sg. Herr Hadrian aka Falstaff aka Fliesenheini,

auch noch fast junge Menschen haben überall Plomben an den Kauleisten. Mehr kann ich dazu nicht sagen, ohne meine Intimsphäre erneut zu verletzen. Außerdem: Schauen Sie doch, wie vital der noch ist. Zudem halten peinliche Antrittsbesuche bei Fremdmuttis jung, auch wenn's das falsche "jung" ist.