Donnerstag, Juli 17, 2008

Pflaster-Speckdackel

Ladies und Gentlemen,

Pflasterspektakel wär' wieder bei uns in der Stahlstadt. Zitternd und bangend wartet die Bevölkerung auf die endgültige Zusage des Top-Acts "Menschliche Pyramide auf Kaschperlradl":



Weil noch Platz für einen archäologischen Sensationsfund ist: Jüngst wurde auf der Promenaden-Baustelle ein antiker Roboter ausgegraben. Es handelt sich dabei um ein Vorläufermodell der in den späten 70ern des vorhergehenden Jahrtausends zu einiger Berühmtheit gekommenen Reihe R2D2.

Der Roboter erwies sich als noch funktionstüchtig. Er befindet sich nun in Landesdienst und schreibt Gedenkreden.

Kommentare:

Walter hat gesagt…

Nicht schon wieder dieses Bild! Kann gar nicht hinschauen vor Angst um deine Knie. Und dann auch noch ein neuerlicher Auftritt (arrr, "Auftritt" tut weh wie ein elektrisches Boal) der Pyramide. Nein!
Irgend ein anderes Thema. Irgend eins! Schnell! ZB ein Bild im Sitzen, Stehen, Liegen, was auch immer, etwas Knieschonenderes halt!

Minkasia hat gesagt…

Ach was, ist doch alles gut ausgegangen!
Und: Wahrhafte Knieschonung gibt's nicht...