Montag, Juli 14, 2008

Illustrationen zum bisherigen Juli

Damit ihr Armen nicht immerzu so viel lesen müsst, einfach ein paar Bildnisse mit knausrigen Worten auf eure Augen:

Nachdem Mutti Nagl lieber mit diesem Engländer als mit mir herumhängt, habe ich vor einiger Zeit ihren Buben in Geiselhaft genommen. Das war diesem ziemlich wurscht (s. Bild). Noch wurschter der Mutti, die das ganze als Babysit-In missverstanden hatte. Ich brach die Übung sofort ab. Ahja, passiert ist das Ganze während der Sponsionsfeier von Mag. Dschingis "Voglviech" Khan.

Noch ein Nachtrag zum güldenen Raubauto: Der dem Fotoshooting bzw. Coala Lumpis unwürdiger Auto-Anbraterei beiwohnende Jü-Gen sprach dazu: "Wer sein Auto liebt, schiebt."


Schließlich hier meine Fußmaschine:


Damit war ich gestern auf Ausflug im sehr, sehr oberen Mühlviertel. Dort, im Tannermoor, gibt es einen See, der vollständig aus Betaisodona besteht. Kurios!

1 Kommentar:

Walter hat gesagt…

Diese Pharmaindustrie! Und uns verkaufen sie's teuer. Oder hat mundipharma dort ein zweites Seveso angestellt?