Donnerstag, Juli 31, 2008

Das Ende einer Karriere

Heute endet eine Journalistenkarriere sondergleichen. Ohne diese Frau:


...wäre Linz heute eine andere Stadt. Sie war es, die aufdeckte, dass der Besitzer des Kaufgeschäfts "Elfriede" gar nicht so heißt und außerdem ein Mann ist. Ein Riesenskandal damals.


Und ohne ihr Wirken wüsste niemand, dass Michael "King of Pop" Jackson heute als Musikant für Linzer Schülertanzcombos arbeitet.

Fare well, Mutti!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Was heißt hier "Ende einer Karriere"- jetzt geht der wahre Investigativjournalismus los. Du hast ja keine Ahnung wo man ein Baby überall einschleusen kann.

Minkasia hat gesagt…

Cool! Ich seh dich schon an der Promenadenecke die Kinderbettelszene aufmischen!

Reschi hat gesagt…

Jetzt ist auch das letzte unserer Kücken flügge geworden...
snief
Wen bitte soll ich hinkünftig bis aufs Blut sekkieren? Und wer bitte wird mir im Gegenzug in der Fastenzeit Zuckerpackl-Bomben auf dem Tisch platzieren?
heul

Die Reschi

Minkasia hat gesagt…

Trockne deine Tränen! Wenn ich als Selbständige eh schon wieder Umfragen machen muss, kann ich dich gern auch weiterhin in Versuchung führen! Nur diesmal halt mit Honorarnote.

Aber ja, ich bin auch wehmütig. Alte oder schwangere Mädchen werden durch junge Buben ersetzt. Wo soll das bloß hinführen.