Dienstag, April 17, 2007

Gedenkhumor goes public: Geschmackloser Hitlergeburtstag


Wer heute noch nicht Zeitung gelesen hat, der hole das aber zackizacki nach (Link in der Überschrift), denn in "Land&Leute" reichen heute Journaille und Betroffenheitspflege die Hand. Und mit welchen Auswirkungen bei den Zugriffsstatistiken der Online-Ausgabe!
Mehr dazu gleich einmal, ich muss vorher noch alle Verlage an den Pranger stellen, die Bücher über Adolf "geschmacklos und unsensibel" Hitler publiziert haben...

Kommentare:

Minkasia hat gesagt…

Jetzt ist es amtlich: Laut Online-Statistik der OÖN schlägt der geschmacklose Hitler den aus dem Ruder gelaufenen Hasenrambo bei den Zugriffen klar.
"Hitler, die Quotennutte", wie ein Kollege treffend bemerken musste...

Minkasia hat gesagt…

Und noch ein Nachtrag: Hab heute meine erste Klagsdrohung auf den Schreibtisch gelegt bekommen...

Jürgen R. hat gesagt…

Das mit der Klage ist aber ein schlechter Scherz, oder?

Ich meine, das ist ja ein leichtes den wegen des Verbotsgesetzes dran zu kriegen.

Gegenklage!

Minkasia hat gesagt…

Nö, kein Scherz!

Eine Gegenklage klingt sehr spannend, aber dann schauen die sich meine Homepage an und kommen drauf, dass ich auch schon mal "Hitler" geschrieben habe...

Sekretär des Weltraumpapstes hat gesagt…

Wie ist denn mittlerweile der Status des Rechtsstreites?

Minkasia hat gesagt…

Mir wird gleichsam stündlich gesagt, dass ich mir nicht ins Kleiderl machen möge.
Viel schwerer wiegt natürlich, dass ich nun jeden Abend traurig vorm Stadtwirten herumstreune und nicht hineingehen kann. Nirgendwo sonst in Linz kann ich mich so grün und blau über die Kellner ärgern - und dann nimmt man mir dieses Ventil einfach so weg!