Montag, Februar 05, 2007

Themenschwerpunkt: Kindergewalt

Soso, der Wissenschaftsbeitrag war euch zu lang? Gut, ich kann's auch kürzer. Hier die von Flo "Chuck" Nagel und mir physisch performierten Ergebnisse einer Diplomarbeit vom Publizistik-Institut der Uni Wien mit dem Titel "Gewalt in den Medien ist nicht gut für Kinder":





Kommentare:

architektenfreund hat gesagt…

also das ist jetzt ein bisschen zu kurz!

Minkasia hat gesagt…

Hast du den Prokrastinationsartikel schon durch? Den kannst du dir dafür mehrmals erarbeiten! Nächste Woche ist Test, da werd ich einmal prüfen, was bei euch Lesern in den vergangenen zwei Jahren Weblogflötenunterricht so hängengeblieben ist!

architektenfreund hat gesagt…

multiple-choice?

Psychotante hat gesagt…

tut mir leid, Minki, aber ich muss dich nachträglich anzeigen: war mir beim Ablichten der Gewaltszene nicht bewusst, wie brutal du da mit meinem Sohn umgehst!

Minkasia hat gesagt…

Aber er hat angefangen! Ich hab ihm vorher tausendmal gesagt, dass das meine Smarties sind!

Zum Test: Nicht MultipleChoice, sondern Erlebnisaufsätze zum Thema "Wie mich die olle Zeit-Elster Minkasia seit zwei Jahren vom Arbeiten abhält". Da kann man volkwirtschaftliche Schadenserhebungen machen, ein Lied texten oder was weiß ich.

Psychotante hat gesagt…

ohne Belohnung oder Sanktion geht da gar nicht! da musst du dir schon was einfallen lassen für die Erlebnisaufsätze, zb. eine Packung Smarties. Aber die bitte diesmal keinem Kind wegnehmen und dessen Seele zerstören!
und noch ein Tipp von deiner Psychomutti: Gewalt machts auch nicht besser!

Minkasia hat gesagt…

Was?! Ich werd euch gleich drohen: Wer den Staatsbürgerschaftstest der Republik Minkasien nicht schafft, wird wegen schlechter Mitarbeit zu 15 Kommentaren pro Woche vergattert! Nix da Smarties, ich mein, wie geht's dir?

Psychotante hat gesagt…

was helfen Sanktionen ohne ein Organ der Durchführung?

Goldbaer hat gesagt…

Staatsbürgerschaftstest? Hat mich hier jemand gerufen?

Minkasia hat gesagt…

Du brauchst dir eh keine Sorgen machen - durch dein vergangenen Mittwoch manifest gewordenes übermotiviertes Lebensbeichten-Randwissen bist du als Ehrenbürger der virtuell konstituierten Republik Minkasien ohnehin gleichsam einzementiert.

Bei der Konzeption der Staatsbürgerschaftsfragen für all die anderen Aspiranten greife ich aber gerne auf deine Skillz zurück!