Freitag, Januar 06, 2006

Weblogmeuterei



Liebe leidgeprüfte Weblogleser!

Lassen Sie sich heute eine Frohbotschaft auf den bildschirmbeflimmerten Augen zergehen: Minkasias Weblog ist hiermit Vergangenheit! Vorbei sind die Zeiten von Schmäh-Schriften und -Führen, nicht länger sollen unschuldige Menschen und Goldbären öffentlich gedemütigt und denunziert werden. Nach wiederholten Beleidigungen öffentlich angesehener Mitbürger und nachdem trotz des Aufrufes zur Umkehr wiederholt der Inhaber des Stuhls Petri, unser kirchliches Oberhaupt, der Lächerlichkeit auf dieser Homepage preisgegeben wurde, hat eine Gruppe zivilcouragierter Menschen beschlossen, das minkasische Weblog zu kapern und endlich einer Gesinnung der Menschlichkeit und des Anstandes zuzuführen!

Ab sofort wird das Weblog einem neuen, moralisch hochwertigeren Zweck zugeführt und soll mithin unter dem Namen "Die ultimative Wildecker Herzbuben Fanpage" bekannt sein.

Die Inhalte des Weblogs werden sich in Zukunft um die zwei sympathischen Volksmusikanten drehen, veröffentlicht werden sollen Fanpost, Konzerttermine, Liedertexte und alles rund um die Menschen hinter den Musikern. Mit Hilfe von ausgewählten Bildern von Fans soll stellvertretend allen Fans der herzigen Buben ein Gesicht verliehen werden.

Zwei fesche Dirndln leihen den Herzbuben-Fans ihr Gesicht.

Liebe geneigte Leser, zeigen Sie der Welt durch eifrige Partizipation, dass Sie die soeben angekündigten Veränderungen begrüßen und unterstützen Sie uns dabei, dei WWWelt zu einem besseren Ort zu machen, in welchem Anstand, Brauchtum und Menschlichkeit hochgehalten werden!

Ihre Volkstümliche Vereinigung gegen Internet-Verschmutzung (VVIV)

PS: Wenn man übrigens die Initialen unserer Vereinigung als lateinische Ziffern betrachtet und dann einzeln addiert, kommt dabei die Ordnungszahl unseres verehrten Papstes Benedikt heraus!

Kommentare:

Goldbaer hat gesagt…

Jawoi! Die antimoderne Reaktion hat nun auch die letzte Bastion der Zivilgesellschaft eingenommen: das Weblog von Minkasien. Nachdem es der kleinkriminellen Betreiberin dieser Drehscheibe des "gutmenschlichen" Intriganten- und Denunziatentums momentan füßisch nicht so gut geht, hat unsere Bewegung für Anstand, Brauchtum und Menschlichkeit unter Leitung von Commandante Che Guecordi die Weblog-Station besetzt. Ab sofort werden von hier aus unsere Werte versprüht. Dazu gehört neben den auditiven Kulturdenkmälern der Wildecker Herzbuben auch die Gründung einer Engelbert-Dollfuß-Gebetsliga unter dem Motto "Gerechtigkeit für Bertl". Denn Hand aufs Herz: Wenn "Giftgas-Charly" selig ist, dann muss „Granaten-Engelbert“ mindestens heilig werden. Schließen auch Sie sich dem hochkarätigen Proponentenkomitee (von Josef Hader bis Bruce Springsteen) an und treten Sie der Gebetsliga bei. Wir beten im Akkord bis Engelbert heiliggesprochen wird. Da können sich die Gutmenschen in ihren hinigen Weblogs auf den Kopf stellen, sofern diese nicht ohnehin schon enteignet wurden.

Minkasia hat gesagt…

He Hallooooooooooooooooooo!!!!!!!!!!!!
Satz jetzt guuunz narrisch wuan?!!! Ich glaub, es geht loooooos! Teifieiniteifiaussi!

Zuhorchen, Herzlbuben und Gebetsligen! Wenn ihr zu theorieschwach seid, um euer eigenes Wortversprühterminal zu installieren, dann lasst eure dreckigen Schläuch von dem Meinen!

Bevor ich jetzt langmächtig verbalaggressiv Stellung nehme, geh ich zuerst einmal stante pede (d.h. soviel davon noch steht) zu den beiden RädelsführerInnen und hau ihnen mit meinen neuen Krücken aufs Auto, und wenn's is, vielleicht am Schädl a aane!

Minkasia hat gesagt…

Und noch was: Die Zugriffsstatistiken verraten mir, dass dieser Zwergerlaufstand ein selbstreferenzielles System der reinsten Ausprägung war - das wird euch stärker schmerzen als mein auf euch niedersausender Gehbehelf!