Dienstag, Januar 10, 2006

Bildsammelsurium

Ein recht freundliches Grüß Gott beinand!

Heute habe ich sehr ansprechendes Anschauungsmaterial für euch Augentiere vorbereitet! Zunächst möchte ich euch interessante und intime Einblicke in mein Innerstes gewähren. Als kleines Extrafeature ein Ratespiel: Welches meiner Körperteile ist hier zu sehen? Zu gewinnen gibt's meine Thrombosestrümpfe, meine Orthese und meine Gehbehelfe! Einsendeschluss ist irgendwann Ende Jänner.



Naaaa???? Foto: UKH



Und nun zwei Bilder aus besseren Tagen, die ich tränenerstickt unkommentiert lassen will:





Gestern war ich übrigens beim Vorsingen fürs Stifterhaus. Ob der mitleidsgenerierende Gebrechlichkeitsaspekt meiner Performance die Jury positiv beeinträchtigen konnte, muss aber dahingestellt bleiben - das reziprok motivierte Bangen der Wiener und Linzer Crews ist also noch nicht vorbei.

Kommentare:

Psychotante hat gesagt…

Als persönlich betroffene Zeugin deiner federnden Tanzkünste, würde ich das Foto dahingehend interpretieren, daß es die Federn zwischen deinen Knien sind, die da ein wenig zusammengeklumpt herumliegen (drum ja auch die Operation mit der neuesten Fönmethode, nasse,verklumpte Federn wieder zu individualisieren)-das Foto hat mich natürlich zutiefst betroffen gemacht, da durch die nachfolgenden Bilder ein bewußter Zusammenhang assoziierbar wurde, nämlich der, daß mein Gewicht trotz deiner überaus stark muskulös ausgeprägten Oberarme auf deinem Körper schuld daran sein könnten, daß sich deine Federn zusammengequetscht wurden und verklumpten! Ich bitte dafür um Entschuldigung! Vielleicht ist das auch der Grund dafür, daß wir bei unserer darauffolgenden Tanzperformance so kläglich niedergesackt sind- schon damals waren die Nachwirkungen sichtbar!

Cordl hat gesagt…

Liebe Psychotante!

Ich glaube nicht, dass dein Körpergewicht verantwortlich für Minkasiens Knieleiden ist - eher vielleicht noch das Gewicht deines wunderschönen, edelmetalldurchwirkten Tanzoutfits.

Ansonsten möchte ich auch noch einen Tipp bezüglich der Innenaufnahme abgeben: Ich denke, dass ist die Watte, mit der Minkasias Hirn gefüllt ist.

Gruß, auch eine Psychotante

Goldbaer hat gesagt…

Na super Cordi! Ich bin beeindruckt von deinem ausdauernden Standvermögen. Da schmieden wir eben noch Meuterei- und Okkupationspläne und träumen von Ruhm und Macht durch die Übernahme feindlicher weblogs. Und besprechen in leidenschaftlichen Strategiesitzungen die Szenarien der Machtergreifung. Und malen uns die gemeinsame Zukunft in den schönsten Farben aus. Und glauben die Erotik der Macht schon zu spüren. Und und und ... Und dann hoserlst du beim ersten Huster deiner Schwester schon wieder daher und kommentierst brav, als wär nichts gewesen. An diesem Eindruck ändert auch das bisschen Zweckgehässigkeit (Watte im Hirn) nichts, das du unseren Plänen wohl zu schulden glaubtest. Du hast unsere Zukunft verraten und verkauft! Nun fühl ich mich benutzt und innerlich leer.

Minkasia hat gesagt…

Liebe Psychotante!

In der Tat, völlig korrekt, der visuell präsentierte, sonst den Blicken der Öffentlichkeit entzogene Bestandteil meiner diesseitigen Behausung ist die Feder meines rechten Knies.

Sei aber beruhigt: Deren Verklumpung hat bekanntlich nicht erst gelegentlich unserer postmodernen Ausdruckstanzperformance stattgefunden, sondern Monate zuvor anlässlich eines Sonntagsfreundschaftsspiels am Beginn des/meines Leidensweges (s. "Sonntagsfreunde" vom 3.8.2005).

Ich freue mich nun sehr, dass der Hauptpreis - meine Krankheitsausrüstung - gleichsam in der Familie bleibt, v.a. der scharfe Thrombosestrumpf, der fast so adrett anzusehen ist wie deine Beinkleider bei der Radio-Oberösterreich-Nacht.

Mit freundlichen Grüßen:

Dein Federvieh

Minkasia hat gesagt…

Liebe "Schwester", lieber "bester Freund"!

Coala Lumpi: Mit der Watte aus deinem Oberstübchen könnte man die Jahresproduktion der Häkelpolsterstickinteressensvertretung des Frauenschaftsbundes Obderennsien auffüllen!

Goldbär, du Sargnagel meiner physischen Integrität! Sprach der Gehbehelf auf deinem Pferdeköpfchen gestern eine undeutliche Sprache? Muss ich dir drohen?! Lebe deine schlüpfrigen Machtphantasien doch bitte am Arbeitsplatz aus, dann musst du auch nicht leer und benutzt in der Weblogöffentlichkeit herumgreinen, wenn du dich mit jemandem anlegst, für den du einen Jausengegner darstellst. Die Coala lacht dich außerdem heimlich aus.
Das wollte ich dir als Siebentageinderwochebeste-Freundin auf den Lebensweg mitgeben.

Minkasia, die Unkaputtbare

Cola hat gesagt…

Verleumdung!

Lieber Goldbär, laß dich von Minkasias betäubungsmittelverklärten Worten nicht täuschen, die Revolution lebt! Ich biedere mich nur ein wenig an, um die minkasische Tyrannin in Sicherheit zu wiegen ...

Minkasia hat gesagt…

He Wattehirndi, glaubst du, es handelt sich beim Kommentarteil meines Weblogs um einen sicheren Kanal für Aufwiegler? Wie doof ist DAS denn bitte!
Ich sag nur: Weblogschutzschilde sind wieder auf 100%!