Donnerstag, Juli 07, 2005

Neues Material für die emanzipierte Frau von heute!


Bislang verschollen geglaubte Akten!


Österreichische Frau wisse: Vater Staat ist eine schlechte Mutter!



BZM - Für mehr Heimatglauben!

Quelle: Archiv des Grauens, Diverses 5, Schachtel 17

Kommentare:

Goldbaer hat gesagt…

Eingedenk der mir zugetragenen Tatsache, dass es in der Tat irgendwo im virtuellen Universum noch einen zweiten regelmäßigen weblog-Rezipienten geben soll, verlasse ich nur für dieses eine mal die bewährte Tradition des Zwiegespräches mit der Autorin und richte an die selbst für einen Sozialphobiker erträglich überschaubare Öffentlichkeit folgenden flammenden Appell: Nur bedingungslose Glaubensstärke und wehrhafte Heimattreue haben das Zeug in sich, uns vor der Verstaatlichung unserer Familien zu bewahren. Auch Rockstars sollten sich das auf ihre Pferdeköpfchen-Kopfpölsterchen sticken.

Minkasia hat gesagt…

Du, ich glaub, der Photomas ist ein sehr visueller Typ, aber da hab ich schon was aus dem Archiv des Grauens! Ich sag nur: Glaube und Treue (s. drittes Plakat)! Photomas, komm zurück und gründe eine Familie - oder bist leicht schon bei einem anderen Glauben?

Abschließend muss ich noch auf einen Lapsus verweisen, der mir gestern widerfahren ist: Die gezeigten Plakate stammen nicht aus "Diverses 5", sondern aus "Diverses 4" - ich bedauere aufrichtig und danke Leser G., der dies entdeckt hat. Man muss schon korrekt bleiben, sonst wird unser Weblog unglaubwürdig.

photomas hat gesagt…

wie schon ein aus film und fernsehen bekannter, dennoch extrem geheim agierender privatdetektiv gesagt hat: losst's mi orbeiten!
natürlich bin ich zu keinem anderen glauben konvertiert, weil es gar keinen anderen als den an die kraft der familie und der herzallerliebsten katholischen kirche gibt.
allerdings ist es in der tat so, dass auf meinem kuschel-kopfpölsterl, auf dem übrigens kein makaberer pferdekopf, sondern ein ganz nettes comic-viecherl zu finden ist, kein platz für zusätzliche sinnsprücherl ist. und das erschwert mir die rückkehr in die über alles geschätzte heimat erheblich, weil ich's in ermangelung der täglichen visuellen erinnerung einfach vergesse.

...und irgendwaunn schleich i mi von duat,
loss olles lieg'n und steh,
geh von die piefke fia imma fuat...

Minkasia hat gesagt…

Nicht "makaber", sondern "weichgezeichnet" soll das Pferdeköpfchen sein!
Aber so lange du nur den rechten Glauben bewahrst... ich werde dir eine Bettwäsch mit den Plakaten bedrucken lassen, vielleicht schleichst dich dann schneller heim!