Mittwoch, August 11, 2010

Als ich neulich wirklich lang aufgeblieben bin

Die Überschrift ist für manche vom Newswert her bestimmt nicht gleichzusetzen mit "Als ich mein erstes lesbisches Erlebnis hatte", doch trifft sie die Wahrheit einfach besser und hat semantisch einen autobiographischen Neuigkeitswert. Wer bleibt denn heute noch bis fünf Uhr früh munter, wo alle Angst um ihren Teint haben? Und wo Cocktails irre viele Kalorien haben?
Ich, wenn es im Dienste der Freundesliebe steht! Und zwar konkret für die Frau Lygmayr, die soeben die statistische Mitte ihres Lebens erreicht hat.


Zu dieser Feierlichkeit bekam die rüstige Jubilarin die Würde der Boy-Band "Midlifecrisis" geschenkt.



Im "Anschluss" kam es in den frühen Morgenstunden zu den erwünschten Skandalen und Übergriffen, etwa als das vitale Geburtstagskind eine ältere Dame niederbriet:



Und der an das Schlagzeug von "Midlifecrisis" gefesselte Goldbär ist sowieso immer für eine Entgleisung gut:



Auch ich tat schlimme Sachen an jenem Abend, doch war ich nicht so blöd, mich dabei fotografieren zu lassen.

Kommentare:

Frau Lugmayr hat gesagt…

Chère Madame, inniglichst danke ich dir für diese gleichermaßen ausführliche wie reich bebilderte Nachlese der wohl längsten Nacht der Welt.

Minkasia hat gesagt…

Es war mir ein innerliches Anliegen, Zeugenschaft abzulegen davon, dass wir alten Mädchen auch einmal ein bissi wild sein können.

Frau Lugmayr hat gesagt…

Mon dieu! Du entstammst doch fast einer anderen Generation X, meine Liebe. Wohlgleich es mich tief im Herzerl naturgemäß hoch erfreut, dass du dich altersmäßig mit meinesgleichen siehst.
PS: Glaubst ist es leicht dem Herrn Doktor gar hochnotpeinlich, dass er wiedermal am Tisch eingepennt ist? Ich mein nur, weil er gar so stad ist.

Minkasia hat gesagt…

Ma chère, 97 Monate Altersunterschied sind nichts, was ich Klavier spielen können möchte, sondern bloß der Wimpernschlag einer Libelle.
Ich habe trotz Romanbeendigungsagenda Recherche betrieben und kann mitteilen, dass der nur 17 Monate jüngere Goldbär urlaubt. Er hätte zwar Grund genug, stillzuhalten, der Grund liegt allerdings in der schlechten Netzanbindung in der Webwüste Rohrbach.