Montag, November 16, 2009

Minkasia ist tot.

Seit fünf Minuten. Das AMS hat sie umgebracht. Aus der Reihe: Aus dem Leben toter Menschen. Ein Nachruf von René Monet.

Abb. 1: Mutti Nagl kommuniziert mit der toten Minkasia über eine Deadline.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Oh, Minkasie, das sind aber traurige Neuigkeiten. Jetzt kann ich dann nur mehr über Medien mit dir kommunizieren! Da trifft es sich gut, dass ich schon in der Medienforschung arbeite ...
Coala, in tiefer Trauer

Minkasia hat gesagt…

Ich bin auch nicht gnz einverstanden mit meiner Daseinsabsenz. Andererseits bin ich ja auch selbst ein Medium, und wie du siehst, funktioniert der semantische Austausch ganz prächtig.
Dazu kommen dann bald noch Ruhm und Ehre, wenn hier so wie beim Kräuterpfarrer Weidinger noch fünf Jahre lang mein Kunstwollen posthum publiziert wird.