Sonntag, Juli 12, 2009

Hundekot und steinerne Penes: Mein Altbackalaureat


Mit stolzgeschwollener Brust darf ich all jenen, die sich immer wieder (und mit was? Mit Recht!) fragen, was ich die ganze Zeit so mache, verkünden: Seit heute bin ich diplomierte Privat-Altenfachbetreuerin!
Mein Ausbildungsschwerpunkt lautet "Vital ins Grab". Die Prüfungsaufgabe bestand darin, einen Primar zur Hundekoträumung (s.o.) und einen dreidekadigen Ex-Nikotinschlot auf den Traunstein zu bringen. Mein Ansatz: die Arbeit mit bunten, z.T. gestellt-frivolen Bildern. Das zaubert Farbe und Spaß ins Leben der Geronten.


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Gut auch für die Bodenhaftung - wer regelmäßig Gackerl ins Sackerl räumt kann gar nicht abheben und bleibt zwangsläufig am Teppich, oder präziser, auf der Wiese.

Coala

Minkasia hat gesagt…

Der Primar, dem die Hundefrauen den Garten versauen!