Montag, Juni 23, 2008

Der Pümpel-Pimp

Warum ich meine Wiener Quasi-Familie so liebe: diese unendliche humoristische Genügsamkeit. Es braucht nur eine Mutti Nagl, zwei Wehrlose, einen Pümpel und eine Kamera (im Optimalfall mit mir dahinter). Resultat: Stundenlange Unterhaltung - ein Tischfeuerwerk der guten Laune.




Schnelle Hilfe bei Gedankenstau


Blockaden lösen bei schwer erziehbaren Kindern

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hilfe! da kommt gleich auch zu Tage, daß ich am liebsten den halben Tag nur mit Unterhose herumlaufe!

Minkasia hat gesagt…

Sicherlich das größte hier zutage tretende Problem, Carissima! Sei dennoch getröstet - hast eh Beinchen wie ein Reh.

Anonym hat gesagt…

aber nie und nimma so schöne wie Deine!

Minkasia hat gesagt…

Naja,vor allem "Beinchen" hätt' ich zur Beschreibung meiner Fußmaschin' nicht unbedingt gesagt...