Dienstag, Mai 20, 2008

Bonustag!


Für euch gefunden im Land meiner Ahnen!
Ob den Gästen des Sommerfestes die Zeit so langsam vergeht, dass es sie dünkt, es seien zwei Tage an einem geschehen? Die Waldinger Jungbauern thematisieren das subjektive Zeitparadoxon - find ich spitze!
Ich hab jedenfalls am 32. Mai noch nichts vor.

Kommentare:

Walter hat gesagt…

Da für den Tag sicher die meisten noch nichts vorhaben, und das auch so bleiben wird, kann dem Waldinger Fest ein Riesenerfolg nicht ausbleiben. Ich hab ja auch gerade überlegt, was tun am 32.?! Vielen Dank für deine Verlautbarung! Nur, wenn sich mangels geeigneten Wetterfensters meine Erstbegehung des Traunstein-SW-Grates bis ausgerechnet dorthin (temporal, dannhin?) verschiebt, komm ich erst spät. Aber das ist ja sehr unwahrscheinlich. Also sehen wir einander in Walding, und ich werd den Lorbeer vom epochalen Traunsteinereignis schon auf haben.

Minkasia hat gesagt…

Ohja, kommt alle her! Denn am 33. Dezember ist es zu spät!

Und für den Fall: Zeig's dem Traunstein!

Walter hat gesagt…

Schon am 33. Mai ist es zu spät. Danke für das "Berg Heil!", aber - muss meinen Ärger loswerden: Der Herr Josef am anderen Ende meines Seiles zuzelt jetzt alle möglichen fadenscheinigen Ausreden an den Haaren herbei, wie zB Kreuzweh wegen Übersiedelung bzw Überhebung, damit er nicht auf den Traunstein muss, der feige Hund.

Anonym hat gesagt…

So gern wollte ich am 32. nach Walding.
Ich muss gestehen, ich hatte keine Zeit. Wie war das möglich? Fix eingeplant quasi, Hasi.
Ein zu hohes Arbeitspensum oder doch nur der Zahn der Zeit, des Alters?!
Hilfe!

Minkasia hat gesagt…

Ich hab auch das Gefühl, dass wir alle den 32. verschlafen haben. Kollektiver Rausch bietet sich als dritte Erklärungsvariante an.