Montag, Juli 09, 2007

Eine Single-Wohlfühloase wird zur Frühstückspension




Gnä' LeserInnenschaften,

bereits vor einigen Tagen sang ich ein kleines Klageliedchen über all das Volk, das nun schon seit Wochen mein Jugendzimmer in Urfahr belagert.
Nun aber geht's endgültig dahin. Mein Singletraum in Top-Lage verwandelt sich in eine englische Frühstückpension. Hotelmutti Dave "Miss Marple" Gordon hat es sich offenbar zum Ziel gesetzt, jedwede Tendenz meiner Person in Richtung junkfoodverschleißender Eigenbrötlbäckerei zu unterbinden.

Statt muffigem Kühlschranksodeur empfängt mich nun immer Kaffeeduft, statt eisiger Stille wartet in der Küche ein "Good Morning my dear, why don't you have a nice sitdown and a beatiful cup of espresso?" auf mich. Wohin mit meiner mühsam gepflegten Morgenmisanthropie, wenn mir der Engländer mit Palatschinken und Rührei den Tag eröffnet?

Ich bin dagegen! Außerdem kann der Deixl nach einer Woche IMMER noch nicht Deutsch, obwohl ich ihmzuliebe jetzt eh schon vom Mühlviertler- zum Zentralraumsidiom gewechselt habe. Das kann doch nicht so schwer sein.

Kommentare:

Mag. Puppi hat gesagt…

Kann man sich einen Dave zum Frühstück-Machen ausborgen? Würdest Du ihn verleasen an eine andere Singleoase?

Minkasia hat gesagt…

Desolée - aber der Dave ist selbst nur geleast! Heut muss ich ihn vollgetankt zurückbringen.

Dafür könnt ich jetzt endlich ein Lotterleben beginnen und mir irgendwelche Kurzzeitleasingsmänner in die Bude tun.

Francois Justitia hat gesagt…

homeservice, luxusleben - das könnte teuer werden.

Minkasia hat gesagt…

Was!? Ich muss mir die Frühstückspensionisten doch nicht kaufen! Sooo schlimm ist es jetzt auch noch nicht. Glaub ich halt. Hab ja noch kein Lotterleben begonnen... und die Burschen von heutzutage bleiben eh meistens nicht zum Frühstück (hat man mir verzählt).

Anonym hat gesagt…

Du kannst von Glück sagen wenn sie nicht zum Frühstück bleiben, denn das wird leicht zur schlechten Gewohnheit - meiner will jeden Tag eines und noch dazu mit weichem Ei!

Minkasia hat gesagt…

Den Steilpass mit dem weichen Ei lass ich aus Dezenz jetzt mal ins Out rollen.

Anonym hat gesagt…

na geh wieso - war doch so schön aufgelegt - nimm an!

Minkasia hat gesagt…

Okok.

"Ano Nym schlägt eine weite Flanke, Meindl, der kleine bullige Mittelfeldmotor des FC Bierzelthumor, lässt die Viererkette des AC Decencia stehen und fetzt die faule Frucht mit einem plumpen Sauspitz und den Worten 'Wenn's wenigstens zwei harte wären!' ins Netz der billigen Unterhaltung."