Montag, April 17, 2006

Prima Klima in Lima

Seid in aller gebotenen Kuerze gegrüßt und eurer sicher schier unerträglichen Sorge um meine psychophysische Integrität enthoben, ihr geliebten Leser in der Heimat!
Ich kann noch nicht von allzu viel berichten, was euch hinterm Ofen hervorlocken könnte, außer dass es in unseren schnelllebigen und distanzlosen Zeiten durchaus noch Anreisezeiten gibt, wo ich sag, jawoi, das ist eine Zeit: Wir sind gestern auf insgesamt 26 Stunden gekommen. Da muss jeder verstehen, dass man sich gleich einmal ein paar Pisco Sours hinter die Binde kippt, bis die Seele nachkommt.
Die Latinos sind in der Tat sehr hetero, aber ich versuche die augenrollend angedeutete Unbill hintanzuhalten, indem ich mir dieses Hotel-Türschild mit "No molestare, per favor!" um den Hals hänge - bislang mit gutem Erfolg. Ich wurde gestern übrigens schon für eine Brasilianerin gehalten, was doch viel schicker ist als die übliche Südboehmin.

Kommentare:

Psychotante hat gesagt…

Pisco Sour?Da hab ich im südamerikanischen Kulturunterricht leider nicht aufgepasst um zu wissen was das ist- bestimmt was mit viel Alkohol, sonst würd es dir ja auch gar net schmecken- vielleicht kannst du ein paar Flaschen in die Heimat zurückschmuggeln, um deine Tagebuch ähnlich aufgebaute und entsprechend langwierige Diashow entsprechend zu untermalen und deine geduldigen ZuseherInnen bei Laune halten zu können!

Psychotante hat gesagt…

musste heute dein ausgeklügeltes Verschwörungskomplott aufdecken-um mich in deiner Abwesenheit am Klettern und an Kletterfortschritten zu hindern hast du den Günther angeheuert, damit er mir einen genussvollen Kletterausflug vorgaukelt und mir anschliessend meinen Klettergurt hinterlistig entwendet, sodass ich jetzt auf dem Trockenen sitze- weisst du doch, das free solo noch nie meine Stärke war...
was hast du ihm denn als Entlohnung versprochen? einen eigenen Kommentarteil nur für ihn, mediengeil wie er bekanntlich doch ist?!
Die Rache wird süss und fürchterlich sein- trau di nur ham!!

Anonym hat gesagt…

Da muss ich doch einmal hinter dem Ofen hervor kommen und – natürlich anonym – Veto einlegen. Weder war es Absicht, höchstens eine glückliche Fügung noch kann Minki im fernen Lima etwas dafür. Mein Tipp, in nächster Zeit Hände weg von verschwörungstheoretischen Büchern und auf die baldige Rückkehr des Gurtes warten.

Minkasia hat gesagt…

Jo Gruessie, Usuario anónimo! dake fuer den Hinweis - denn: Liebe Psychotante: Wir drei wissen ja ganz genau, was es mit dem "Entwenden" von Fremdequipment auf sich hat - denk da mal drueber nach!

Fuer meinen Vortrag bring ich euch lieber Coca-Tee mit, der ist gut fuer die Aufmerksamkeit. Was Alkohol in Bezug auf die Rezeption meines Kunstwollens anrichtet, hat sich ja auf unschoene Weise in Eferding gezeigt.

So, ich muss jetzt weg, wir verlassen heute Lima in Richtung Sueden - hoffentlich ist dort die virtuelle Infrastruktur auch so guenstig wie hier.

Pfiateng!

c2dani hat gesagt…

Hallo Minki!
Hört sich richtig weit weg an! 26 Stunden! Brrr! Mach uns ein paar schöne Bilder, damit wir nicht auch so weit fliegen müssen! :)

Psychotante hat gesagt…

Konfrontationtherapie erfolgreich begonnen! Weitere Experimente in Aussicht!
Hoffe, dass Hr.Anonym selbst nicht in Besitz von verschwörungstheoretischen Büchern ist, um nicht auf die Idee zu kommen, in Wirklichkeit habe man um ihn ein Netz der Verschwörung gelegt, damit er, völlig ahnungslos, sich aus seiner passiven Weblogrolle in das Scheinwerferlicht des Kommentators emanzipiert!

Psychotante hat gesagt…

Liebes Minschilein!
Coca-Tee klingt gut, aber lass dich nicht erwischen! Denn wem sollen wir dann sonst unsere Aufmerksamkeit schenken? und was mach ich dann mit meinem güldenen Paillettenkleid! Wer wirbelt mich bei "Time of my life" in die Höhe und beeindruckt das umherstehende Publikum? wer trinkt dann meine optisch höchst anspruchsvollen Cocktails? etc. etc.
Beispiele für die Notwendigkeit deiner Rückkehr gibt es unzählige, bitte nötige mich nicht, allzu ins Detail zu gehen...

Psychotante hat gesagt…

wie du anhand meiner regen Kommentationen sehen kannst bin ich nach wie vor an einer Einbürgerung ins Monarchentum Minkasia interessiert! (dem es hoffentlich nicht so ergehen mag wie Nepal)
Bitte auch als Pluspunkt zu notieren, dass ich sogar- erfolgreich- KommentatorInnenaquisitation betreibe, die das Ausspionieren etwaiger serveradressen überflüssig machen!

Minkasia hat gesagt…

Jaja, sehr vorbildlich! Bist eh schon ehrenstaatsbuergerin!