Dienstag, Juni 07, 2005

Fernsehspaß: Ausrasten und Abschalten

Zwar gibt es nicht nur Schreckliches im Fernsehen - ich bin ja seit jeher der Ansicht, dass absolutistisches Fernsehverdammen ebenso töricht wie Dauerfernsehen ist - doch in der Tat grassiert die Publikumsverhöhnung.
Wie seltsame Pilze nach einem radioaktiven Fallout wachsen Fernsehfiguren aus dem modrigen Boden der Privatsender. Ein besonders bizarres Beispiel ist mir erst kürzlich ins Bewusstsein getreten (worden): Bei "Kalkofes Mattscheibe" trat eine drastisch geschminkte "Schönheit" namens Kader Loth auf, die hierzulande Gottseidank kaum bekannt ist. Das sollte man auch so belassen, aber dennoch muss ich mit irgendjemandem darüber reden! Denn man soll, wie meine Mäzenin Ulanka Renner in ihrer Diplomarbeit so schön schrieb, mit den Kindern über die Gewalt im Fernsehen sprechen, sonst werden sie traumatisiert!
Also, diese Frau Loth ist, wie ich eben recherchierte, hauptberuflich noch ... äh Tuttelbär (ich kann es nicht anders sagen!), will aber im Fernsehen groß raus und hat sich deswegen schon auf "Der Alm" und "Der Burg" mit anderen haltensgestörten Semipromis einsperren lassen. Jetzt sucht sie einen, der "nicht mein Potenzial entdeckt, sondern das Potenzial hat mich zu entdecken." Alles klar? Einen Fanclub hat sie auch schon: Eine Gruppe verwirrter Jugendlicher, die sich ihren Namen auf T-Shirts drucken lassen und dafür eine Privataudienz in Frau Loths Gemächern gewährt bekommen. Sie müssen sich in Zweiergruppen aufstellen und der Reihe nach sagen, was sie an der silikongeschwellten Salzsäule so toll finden. Loth hört sich das mit versteinerter Miene an und sagt dann gelangweilt: "Die nächste bitte." Wenn ich das nicht mit eigenen Augen gesehen hätte! Ich schrecke jetzt zuweilen schweißgebadet mitten in der Nacht auf, weil ich wieder mal geträumt habe, selbst in der Reihe der Gratulanten zu stehen...

Warum in Afghanistan früher das Fernsehen als Teufelswerk verboten war. Foto: MNK

Ich möchte zum Abschluss aber noch etwas Erfreuliches nacherzählen: "Echt fett" ist an und für sich oft ein wenig nervenquälend. Nicht aber, wenn es um die dort betriebene Sparschweinkontrolle geht: Ein Mann schreitet durch die U-Bahn und erschreckt die Menschen mit "Sparschweinkontrolle!". Seine zwei Kollegen beginnen darauf, in ihren Taschen zu wühlen und kleine Sparschweine vorzuweisen. Die meisten ahnungslosen Fahrgäste sagen nur "Zuwos brauch i des?", was der Kontrollor mit "A Handy hams, owa a Spoarschwein ned!" quittiert. Einmal aber wird er streng und heißt eine junge Dame mitkommen. Am Bahnsteig murrt zuerst auch sie "Zuwos muass i des mitnehma?", wird dann aber doch unsicher und sagt bang: "Die anderen haben aber auch keins!" Da spricht der strenge Kontrollor sehr schön: "Ihna hob i owa dawischt!" Ich fand das sehr lustig.



Wohl dem, der eine gut sortierte Bibliothek zuhause hat und nicht immer fernschauen muss! Foto: MNK

Nachtrag zu Kader Loth: Meine bezaubernde Key Visual Designerin hat für mich recherchiert und eine Fan-Seite gefunden, die wir recht amüsant finden: http://www.hotel-gastgewerbe.info/kader_loth_fanseite.htm. Da steht u.a.: "Nach neuesten Umfragen lehne [sic] sie nur ca 1000 Deutsche ab! (Vermutlich die Wahrheit)" Also das nenn ich eine Beliebtheitsquote stalinistischen Ausmaßes! Nur 1000 Leute haben in Gesamtdeutschland auf die Frage "Lehnen Sie Kader Loth ab?" mit "Ja" geantwortet! Oder (schrecklicher Verdacht!) ist doch die Wahrheit gemeint? Schaut bitte selber mal nach und reflektiert mit mir!

Während ihr nachdenkt, schreibe ich hier ab, warum Kader Loth für die Betreiber dieser Seite so toll ist:

Sie hat einfach Klasse! Sie ist lieb und gutmütig! Sie hat fast alles im kl. Finger! Sie hat ein tolles Herz! Wo Rasse noch Klasse ist! Sie ist sogar als Putzfrau toll! Sie hat ganz kleine Macken! Kleine Macken hat "Jeder"! Gerade "Die" finden wir süss!

Da tauchen schon wieder ganz viele Fragen auf, herrjemineh! Was kann man den alles im kleinen Finger haben außer Gicht? Warum sind Putzfrauen denn sonst nicht toll? Welche Rasse ist Kader denn (etwa ugarithisch?)? Welche ganz kleine Macken hat Frau Loth denn? Und warum sind die an ihr so speziell, wo sie doch eh "Jeder" hat?

Kommentare:

jules hat gesagt…

Mintschi, irgendwas mach ma falsch - mit Dummheit verdient man Geld! Und es gibt zick Beispiele: Kader Lother, DJ Ötzi,...allerdings muss Dummheit auch ihre Abnehmer finden und das meist zu Hauf in Deutschland!

Minkasia hat gesagt…

Weißt was? Ich glaub nicht, dass nur die Deutschen dumm sind! Ich probier's einfach am Samstag, ob sich nicht ein paar Dumme finden, die mich zum Star machen! Wer hat das Potenzial, mich zu entdecken?

Psychotante hat gesagt…

wie schön, die Geschichte von Kader Loth wiederzufinden- ich sah mich schon alleine mit diesen Szenarien, die mich zutiefst erschütterten, da mir die Frage "wie wirklich ist die Wirklichkeit?" wieder einmal brennend auf meinem Herzen gelegen ist, konnte ich es doch nicht ganz erfassen und zweifelte schon an meiner Wahrnehmung! denn who the fuck ist Kader Loth und ist die denn echt? oder ein weiteres Androidenexemplar von dir?
Habe aber aufgepaßt und mir das alles gemerkt- also, wenn du mich dann frägst, warum ich dich so toll finde und deinen Namen auf meinem T-Shirt stehen habe, dann weiß ich ein paar Antworten...Frage ist nur: bekomme ich, wie die "Fans" von Kader Loth auch was dafür bezahlt?

Minkasia hat gesagt…

Ja, selbstverständlich! Ich bin schließlich ein Profi! Einzige Forderung: Du musst - und das gilt für alle! - das "I love Minkasia"-Fan-T-Shirt bereits am Samstag bei meiner Lesung tragen und dann auf der Bühne sagen, was du so toll an mir findest. Dafür winken 5€ und ein Butterbrot!
Was ich interessant finde: Jeder hat die Sache im Fernsehen mitbekommen, aber erst jetzt sprechen wir darüber! Das muss in Zukunft anders werden, sonst kriegen wir Narben an unseren Seelen. Denn die Kinder leiden am meisten darunter.

Goldbaer hat gesagt…

Für deinen Berühmtwerde-Durchstartversuch am Samstag einige Tipps vom Medienprofi: unbedingt notwendig ist, dass du nach geleisteter Arbeit medienwirksam auf Schultern durch den Saal getragen wirst (wer denkt hier nicht an Innsbruck 86?), ich spiel gern den Gaugg, die tragende Rolle Kampls wär demnach noch frei und wenn die Rollenverteilung durchgegendert ist, ist das sicher kein Nachteil in den Augen der Gutmenschenpresse. Ein bisschen was darstellen müssen die Träger natürlich auch.

Minkasia hat gesagt…

Lieber Josef, grundsätzlich guter Punkt! Aber: 95% meiner Freundinnen fallen da schon weg, denn die sind durchschnittlich ca. 150cm groß. Das würde doch blöd ausschauen. Die verbleibenden 5% Prozent sind Anita - und die fällt mir ement wieder um. Meine Schwestern haben zwar auch die entsprechende Größe, aber das schaut mir zu sehr nach Schwesternwirtschaft aus. Was soll ich tun? Wer könnte eine tragende Rolle in meiner Karriere spielen?
Und außerdem: Darfst du mit deinen Bandscheiben so schwer tragen? 45kg sind kein Lärcherlschaas!

c2dani hat gesagt…

Leider hab ich dieses Fernsehevent verpasst-aber ich hab sie kurz bei der Alm und auf der Burg gesehen. Zweiteres, weil es ja in der Nähe vom Christian spielte.
Jedenfalls sehr anstrengend, diese Frau. Auch auf der Alm immer perfekt geschminkt... Außerdem kann ich mich an eine sehr nette Szene erinnern, als sie sich mit der Frau, die ihr den Freund ausspannte gestritten hat-"zufällig" wanderte diese auch auf die Alm. Bis sie dann zu guter Letzt gemeinsam seine Fehler aufzählten...

Anonym hat gesagt…

Liebste Schwester!

Gerne würde ich dich auf meinen Schultern tragen - ich kann ja auch 40 Liter Blumenerde tragen! Auch wenn das nach Schwesternwirtschaft aussieht, so bin ich doch wie Josef auch ein Medienstar (Presse, Woman) und somit ein Publikumsmagnet. Problematsich könnte nur sein, dass ich unabsichtlich die Aufmerksamkeit zu sehr auf mich ziehen könnte...
Außerdem möchte ich mich noch Frau Dr. Renner anschließen und sagen: Vorsicht vor den Medien! Im Gegensatz zu meiner Kollegin, die besonders auf die Gefahr von Werbung hinweist, möchte ich aber vor Fernsehserien udn parasozialen Beziehungen warnen - ich sag nur Forsthaus Falkenau!!!
Dr. Gorla